Antworten zu häufig gestellten Homepage-Fragen
 Alle Anleitungen
Einige Anleitungen
Intern
Kostenl. Partnerlinks
[,__,] Druckversion
FAQs zu Homepage & Co.
htaccess - .htaccess und .htpasswd / Login/Logout / Passwortschutz / Interner Bereich / Verzeichnis (Ordner) schützen
(Anleitung zuletzt aktualisiert im Februar 2011)

Inhalte:


Übersicht der Möglichkeiten:

1) Der Webspace hat Confixx oder ein anderes Online-FTP-Tool, z.B. WebFTP, damit geht es einfach.

2) Wenn 1.) nicht geht, dann manuell mit .htaccess umsetzen, falls der Webspace .htaccess erlaubt.

3) Ein PHP-Loginscript (falls der Webspace PHP unterstützt) >> Login- / Memberbereich mit Userregistrierung (PHP)


Allgemeine Anleitung für .htaccess

1)
Htaccess-Generator

a) Die Inhalte für die Dateien .htaccess und .htpasswd mit einem Htaccess-Generator erstellen, siehe

http://www.webmaster-toolkit.com/htaccess-generator.shtml

Beispiel für die beiden vom Htaccess-Generator erzeugten Inhalte

This is what your .htaccess file should look like...

AuthUserFile /kunden/homepages/xx/xxxxxxxxx/htdocs/verzeichnis/.htpasswd
AuthGroupFile /dev/null
AuthName "Password Protected Area"
AuthType Basic

And this is what your .htpasswd file should look like...

test:teH0wLIpW0gyQ

Hinweise:

Der "Pfad" für den Htaccess-Generator findet sich oft in der Hilfe, bei Support oder FAQ des eigenen Webhosters und ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Die rot markierte Angabe bei AuthName "Password Protected Area" kann beliebig genannt werden, z.B. "Geschützer Bereich" oder "Nur für Mitglieder".

b) Dann jeweils den erzeugten Inhalt der beiden Felder von der Htaccess-Generator-Seite kopieren und z.B. in Wordpad (Windows Zubehör) einfügen und unter den Dateinamen htaccess.txt bzw. htpasswd.txt speichern (WICHTIG ==> Dateityp:Textdokument).

2) FTP-Programm

a) Das zu schützende Verzeichnis auf dem Webspace mit einem FTP-Programm erstellen.

b) Die Dateien htaccess.txt und htpasswd.txt in das zu schützende Verzeichnis hochladen und dann umbenennen in .htaccess und .htpasswd (Wichtig: Genauso schreiben, also die Dateinamen mit einem Punkt am Anfang und ohne Dateiendung!). Nun ist dieses Verzeichnis für Zugriffe über den Browser geschützt.

Hinweis: Nicht wundern, wenn die beiden Dateien
.htaccess und .htpasswd nicht sichtbar sind. In einigen FTP-Programmen werden diese Dateien nicht angezeigt, sie sind aber noch vorhanden. Wie diese Dateien wieder sichtbar gemacht werden, das steht in der FTP-Programm-Hilfe.

c) Die zu schützenden Inhalte in dieses Verzeichnis (siehe b) hochladen.

3) Browser

a) Im Browser nun dieses geschützte Verzeichnis bzw. eine Datei darin aufrufen, es sollte das Loginfenster erscheinen.

b) Nun Benutzername und Passwort eingeben, jetzt sollten die geschützten Inhalte angezeigt werden.

Hinweis: Beim zweiten Mal kommt kein Loginfenster, da der Browser d
as Anmelden (die Authentifizierung) speichert, siehe auch "Allgemeine Hinweise" unten.

c) Falls Fehlermeldungen auftauchen, hier ihre Bedeutung:

Error 500! Internal Server Error - Datei .htaccess enthält einen Fehler, unbekannten Befehl oder das Webspacepaket unterstützt kein .htaccess, evtl. Paketupdate machen.


Allgemeine Hinweise:

Die Dateinamen sind mit Punkt am Anfang und ohne Dateiendung!

Falls Windows mit den Namen Probleme hat, dann zuerst htaccess.txt und htpasswd.txt nennen und später mit dem FTP-Programm auf dem Webspace umbenennen.

Das Anmelden (die Authentifizierung) wird vom Browser gespeichert, daher erscheint normalerweise nur einmal das Anmeldefenster, also nicht wundern wenn beim zweiten Aufruf des geschützten Verzeichnisses kein Anmeldefenster mehr kommt. Um den Verzeichnisschutz nochmal zu testen, einfach den Browser ganz schliessen und dann neu starten, jetzt sollte das Anmeldefenster wieder kommen.

Zurück zum Beitrag (Javascript-Link) oder mit dem Zurück-Button des Browser bzw. der Rückschritttaste [<---] auf der Tastatur.

Verzeichnis schützen bei Arcor


Verzeichnis schützen bei bplaced.net

Generator für die Dateien .htaccess und .htpasswd

http://bplaced.filmanleitungen.net/content/view/13/1/lang,german/

Allgemeine Hinweise >> bitte lesen!

Verzeichnis schützen bei 1und1:

Erstmal ein Verzeichnis auf dem Webspace erstellen, in die später die zu schützenden Inhalte gelegt werden.

A) Manuell mit htaccess schützen, siehe

http://hilfe-center.1und1.de/hosting/technik/htaccess/1.html

Allgemeine Hinweise >> bitte lesen!

B) Mit dem 1und1-Werkzeug (im Adminbereich) schützen

...Hinweise bei Gelegenheit

Verzeichnis schützen bei Lycos Tripod (MultiMania):
(zuletzt geändert März 2006)

1.) Htacess-Generator zum Erstellen der beiden htaccess-Dateien

http://www.webmaster-toolkit.com/htaccess-generator.shtml

für den Htaccess-Generator wird der Serverpfad des Tripod-Webspaces gebraucht

/data/members/free/tripod/de/d/a/n/daniel5959/htdocs/secret

d/a/n/daniel5959/ = dieser Teil unterscheidet sich von User zu User
d/a/n/ = die ersten 3 Buchstaben des Usernamens
daniel5959 = der Tripodusername bzw. -seitenname
secret = Verzeichnis (bzw. Verzeichnis und Unterverzeichnisse) das geschützt werden soll

2.) Als Beispiel hier mal meine beiden Testdateien .htaccess und .htpasswd bei Tripod

-----------------------------------------
.htaccess

AuthType Basic
AuthName "Privater Bereich - found at: http://www.jex-treme.de"
AuthUserFile /data/members/free/tripod/de/d/a/n/daniel5959/htdocs/secret/.htpasswd
require valid-user
-----------------------------------------
.htpasswd

test:$1$8Z3Jo4v6$lX.IhTAVAwTPdf9PnJyWr1
-----------------------------------------

Hinweis zu .htaccess

AuthUserfile - Angabe

/data/members/free/tripod/de/d/a/n/daniel5959/htdocs/secret/.htpasswd

d/a/n/daniel5959/ = dieser Teil unterscheidet sich von User zu User
d/a/n/ = die ersten 3 Buchstaben des Usernamens
daniel5959 = der Tripodusername bzw. -seitenname
secret/ = Verzeichnis (bzw. Verzeichnis und Unterverzeichnisse) in dem die Datei .htpasswd ist

Hinweis zu .htpasswd

test:$1$8Z3Jo4v6$lX.IhTAVAwTPdf9PnJyWr1

test (=der Name) : $1$8Z3Jo4v6$lX.IhTAVAwTPdf9PnJyWr1 (=Passwort test verschlüsselt)

Zum Testen (mein geschütztes Verzeichnis):

http://mitglied.multimania.de/daniel5959/secret/ (Benutzer = test / Passwort = test)

Es erscheint das Loginfenster
________________________________________
Verbindung zu mitglied.lycos.de herstellen [?] [X]
 
Password Protect Area
 
Benutzername: test
       Kennwort: test
 
______________[ OK ]___[ Abbrechen ]_______

und nach der richtigen Eingabe kommt eine Seite mit diesem Text:

Privater Bereich - Test

3.) Bei Tripod die beiden Dateien .htaccess und .htpasswd in das zu schützende Verzeichnis hochladen.

Allgemeine Hinweise >> bitte lesen!

<< zum Seitenanfang

Verzeichnis schützen bei Funpic

H
ier gibts Info zu htaccess bei Funpic unter

http://www.funpic.de/htaccess.php

Die Dateien erstmal als

htaccess.txt
htpasswd.txt

speichern, dann per FTP hochladen und auf dem Webspace umbenennen in

.htaccess
.htpasswd

Wichtig: Ein Punkt am Anfang und keine Dateiendung!!!

Userfrage: sorry, ich habe das bei funpic schon gelesen aber net wirklich geblickt...

Mal ein Versuch, obwohl ich nicht bei Funpic bin

A) Beispiel für Datei .htaccess

- User/Besitzer/Name des Funpic-Webspaces= johny
- im Verzeichnis ordnergeheim liegt die Datei .htpasswd
- Der Text Geschützter Bereich erscheint im Loginfenster

Inhalt von .htaccess:
AuthUserFile /usr/export/www/vhosts/funnetwork/hosting/johny/ordnergeheim/.htpasswd
AuthName Geschützter Bereich
AuthType Basic
require valid-user

Anmerkung:

- Die Datei .htaccess kommt in das Verzeichnis, das geschützt werden soll.


B) Beispiel für Datei .htpasswd

- Username für Login = johny
- Passwort für Login = geheim (verschlüsselt)

Inhalt von htpasswd:
johny:v2so2xhQyxlGk

(Schema ist Username für login : passwortverschlüsselt)

Anmerkungen:

- Bei .htpasswd kann man die Liste der User nach dem Schema beliebig erweitern, falls mehrere User Zugriff auf das geschützte Verzeichnis haben sollen.
- Das Passwort verschlüsseln kann man mit den htaccess-Generatoren bzw. unter http://www.funpic.de/htaccess.php bei ".htpasswd zeile generieren:".
- Die Datei .htpasswd kommt in das Verzeichnis, das man bei .htaccess unter "AuthUserFile" angegeben hat.


Ich hoffe jetzt ist das mit htaccess&Co. endlich klar oder immer noch nicht?


Nachtrag: ...Funpic hat ja einen Forumsthread dazu, siehe

http://www.funpic.de/forum/webhostin...kontrolle.html

wenn meine Anleitung nicht weiterhilft, dann mal im Funpic-Forum fragen.

Allgemeine Hinweise >> bitte lesen!

<< zum Seitenanfang


Verzeichnis schützen bei T-Online

- alter Link gelöscht -

Zitat von nof-forum.de / dozi, Super-Senior - 02. Januar 2010
Bei T-Online geht dies leider nur über den Verzeichnisschutz. Dies kannst Du in dem Kundencenter machen.

<< zum Seitenanfang

Verzeichnis schützen bei United Domains

In den FAQs steht diese Anleitung

http://www.united-domains.de/faq/ind...md=item&id=373

Auch die "allgemeinen Hinweise" unten lesen!

Problem mit .htaccess für einzelne Datei

Verschiedene Varianten gefunden:

1.) Habe mal gegooglet und das gefunden

<Files index.php>
AuthName "Member Only"
AuthType Basic
AuthUserFile /der/pfad/zu/deiner/.htpasswd
require valid-user
</Files>

Quelle: http://www.webwork-community.net/posting3343_40_0.html

2.) Cybton User hat es mit Anführungszeichen gemacht, da es ohne nicht ging

AuthUserFile /cdcv2/www/username/html/Upload/.htpasswd
AuthName "Upload"
AuthType Basic
<Files "upload.php">
require valid-user
</Files>

3.) Bei Selfhtml unter

Erweiterte Möglichkeiten:

So wie im obigen Beispiel gezeigt, gilt der Zugangsschutz für das Verzeichnis, in dem die .htaccess-Datei liegt, und für alle Verzeichnisse unterhalb davon.
Sie können den Schutz aber auch auf bestimmte Dateien, Dateitypen oder Zugriffsmethoden einschränken.

Beispiel: .htaccess-Datei

# .htaccess-Datei fuer Web-Verzeichnis /service
AuthType Basic
AuthName "Service-Bereich"
AuthUserFile /usr/verwaltung/web/.htusers
AuthGroupFile /usr/verwaltung/web/.htgroups
<Files *.htm>
require user Werner Dieter Heidi
require group Servicetechniker
</Files>

Um den Schutz einzuschränken, benutzen Sie ähnlich wie in HTML oder XML Tags mit spitzen Klammern.
Im einleitenden Tag kann hinter der öffnenden spitzen Klammer entweder Files stehen, wie im obigen Beispiel.
...
Anstelle von Files können Sie auch FilesMatch einsetzen. Dann sind Reguläre Ausdrücke möglich.
Beispielsweise würden Sie mit <FilesMatch "\.(htm|php)$"> alle HTML-Dokumente und alle PHP-Scripts erfassen.

<< zum Seitenanfang

Zu den Systemen/Scripten für die Prüfung des Alters man mal bei Google suchen


<< zum Seitenanfang

Anleitung (C) 2004 - 2011 Daniel Wurst - http://www.homepage-faqs.de